Willkommen bei der Turnfamilie Mettlen

Die Turnfamilie Mettlen präsentiert ...

Wir packen an, aus, ein – wir garantieren: «Mettlen packt» auch dich.

Gemeinsam erleben wir amüsante Geschichten rund um das Lokal «Zur anderen Post», die mit charmanten Darbietungen aus der breiten Welt des Turnens aufgelockert werden.

Nach dem letztmaligen Erfolg öffnet sich die Turnhalle wieder für eine Nachmittagsvorstellung: Wir freuen uns schon die ersten Gäste am Samstag, 8. Oktober, um 13 Uhr in der Turnhalle Mettlen zu begrüssen.

Die beiden Abendvorstellungen beginnen an den Samstagen, 8. und 15. Oktober, jeweils um 20:15 Uhr. Gegen das Loch im Bauch empfehlen wir ab 19 Uhr unser leckeres Abendessen. Die Tombola wartet mit einem vollen Gabentisch auf die glücklichen Losgewinner. Mit den süssen Versuchungen der Kaffeestube lassen wir gerne mit euch den Abend ausklingen. In der Bar vor der Turnhalle ist ebenfalls für Unterhaltung gesorgt: die Bar öffnet bereits um 18:30 Uhr.

Packt das Auto voll mit Freunden und besucht uns in der Turnhalle Mettlen - die Turnfamilie Mettlen freut sich auf euch.

Mettler auf der Skipiste in Obersaxen gesichtet

Samstag, 20. Februar 2016

Der Turnverein genoss vom Samstag, 13.2., bis Sonntag, 14.2., das alljährliche Skiweekend. Dieses Mal zog es die Turnerschar mit ihren Brettern nach Obersaxen.

Samstagmorgens fuhr eine Gruppe von 21 gestandenen Herren in Richtung Graubünden. Alle hofften, dass man dort endlich mal wieder die Bretter auf der weissen Pracht schwingen kann: Hat es genügend Schnee und scheint die Sonne? Um endlich wach zu werden, wählten die einen einen Kaffee im Heidiland, die anderen den Blitzkasten kurz davor.
In Obersaxen angekommen, schnallte man sich die Bretter unter und startete mit dem Skivergnügen. Während die einen ganztags die Pisten genossen, machten andere auch mal Halt für eine Stärkung. Abends traf sich dann die ganze Meute im Aprés-Ski. Nach einer kurzen Stärkung beim gemeinsamen Abendessen liessen die einen den Tag gemütlich ausklingen und sorgten die anderen für Rambazamba in der Hütte. Am Sonntagmorgen genossen dann alle das reichliche Frühstück, bevor man wieder dem Ruf des Berges folgte. Nach einem ereignisreichen Wochenende nutzten einige die Möglichkeit, auf der Heimfahrt den Augen ein bisschen Ruhe zu gönnen. Gesund, müde und einige Geschichten reicher: So endete das Skiweekend 2016.

News-Tags: